HomeWas ist LateinWieso Latein lernenLatein liveDie Sprache LateinDas Leben der RömerGötter und HeldenGames und LinksShopKontaktImpressum und Sponsoren
 
Latein
XXV.II.MMXIV  
HomeWas ist LateinWieso Latein lernenLatein liveDie Sprache LateinDas Leben der RömerGötter und HeldenGames und LinksShopKontaktImpressum und Sponsoren
 
Harry Potter: Zaubersprüche und Begriffe
legilimens occlumens

legilis bedeutet "lesbar", mens "Verstand". Mit diesem Zauber kann man in die Gedanken eines anderen eindringen. Geübte Zauberer - Harry gehört leider nicht dazu, Draco jedoch hat seine Aufgaben gemacht und beherrscht diesen Zauber - können sich dagegen wehren mit dem Gegenzauber occlumens. occlusus heisst "verschlossen", mens "Verstand".

morsmordre

Das "Dunkle Mal" erscheint am Himmel: Ein Totenschädel, aus dessen Auge eine Schlange kriecht. Immer das sichere Zeichen, dass die Totesser zugeschlagen haben. Eine scheussliche Sache! Ebenso unheimlich ist die Bedeutung dieses Zaubers: mors heisst "Tod", mordeo "ich beisse". Das dunkle Mal wird also durch die Beschwörung "Biss des Todes" hervorgerufen - typisch für die Totesser!

Olympe Maxime
Die Leiterin der französischen Schule für Zauberei "Beauxbatons" ist wie Hagrid eine Halbriesin. Aber pssssst! - sie hört das gar nicht gerne! Ihren Namen trägt sie zurecht: Der Olympos ist der höchste Berg Griechenlands, dessen Gipfel fast immer in die Wolken ragt. Dort oben wohnen die Götter Jupiter, Juno, Mars, Venus, Minerva und alle anderen. Auch der Nachname hat mit Grösse zu tun: maximus bedeutet "der Grösste". Nicht nur der Gladiator im Film heisst so, sondern auch die grösste Frau der Zauberwelt.

XXV.II.MMXIV