HomeWas ist LateinWieso Latein lernenLatein liveDie Sprache LateinDas Leben der RömerGötter und HeldenGames und LinksShopKontaktImpressum und Sponsoren
 
Latein
XIII.VII.MMXX  
HomeWas ist LateinWieso Latein lernenLatein liveDie Sprache LateinDas Leben der RömerGötter und HeldenGames und LinksShopKontaktImpressum und Sponsoren
 
Die Irrfahrten des Odysseus: Skylla und Charybdis
Skylla und Charybdis

Kaum hatten Odysseus und seine Gefährten die Insel der Sirenen verlassen, hörten sie in der Ferne schon den Donner einer wütenden Brandung. Dies war die Charybdis, ein gewaltiger Strudel, der jedes Schiff verschlang, das ihm zu nahe kam.

Gegenüber der Charybdis haste in einer Höhle die Skylla, ein grässliches Ungeheuer mit sechs Köpfen, welches die vorbeifahrenden Schiffe bedrohte. Es gelang Odysseus, das Schiff zwar unversehrt an der Charybdis vorbei zu lenken, doch kaum hatte er diese Gefahr gemeistert, packte die Skylla schon sechs seiner Gefährten und verschlang sie auf der Stelle.

Nach einer anderen Version der Sage gelang es nur Odysseus allein, der Charybdis zu entkommen, indem er sich an eine Meeresschildkröte klammerte.

XIII.VII.MMXX